Mit Microsoft Dynamics 365 unterstützen Sie die digitale Weiterentwicklung in einem Unternehmen deutlich. Dank einer Kombination von Funktionalitäten aus CRM- und ERP können die Unternehmensbereiche Verkauf, die Kundenberatung, der Kundendienst, das operative Geschäft und der Finanzbereich optimal zusammenarbeiten. Bei Microsoft Dynamics 365 handelt es sich um einen Cloud-Dienst, der dabei weiterhilft, die digitale Umwandlung mit besonders für bestimmte Tätigkeiten konzipierten Applikationen zu beschleunigen. Die Applikationen für solche Aufgaben können unabhängig voneinander verwendet und bei Bedarf entsprechend skaliert werden.

Alle Applikationen sind mobil anzuwenden und haben darüber hinaus auch Offline-Funktionalitäten. Darüber hinaus ist Dynamics 365 komplett mit Microsoft Office 365 einsetzbar. Sind Sie an hilfreichen Informationen zu diesem Themenbereich interessiert genügt ein Klick auf Softwarelösungen von Kumavision

Wissenswertes zum Thema ERP-SYSTEM

Die Zeit, in der das Angebot an ERP-Systemen auf dem Markt noch übersichtlich war, sind schon länger vorbei. Inzwischen herrscht auch dort der altbekannte Verdrängungs-wettbewerb, mit dem sich die unterschiedlichen ERP-Hersteller konfrontiert sehen.

Während die Zahl moderner ERP-Programme für große Unternehmen noch ziemlich überschaubar ist, wird es hinsichtlich des Angebotes für kleinere und mittelständische Unternehmen schon deutlich schwieriger, den Überblick zu bewahren.

Was ist ERP?

ERP ist die Abkürzung für “Enterprise Resource Planning” (Planung der Geschäfts-ressourcen). Innerhalb dieses Bereiches befasst man sich damit, betriebliche Produktions-faktoren eines Unternehmens so effizient wie möglich zu planen, zu gestalten und zu kontrollieren.

Oft werden von nicht ganz informierten Personen ERP-Programme mit Warenwirtschafts-systemen gleichgesetzt. Dabei kann die Unternehmenssoftware noch viel mehr und bedient viele Anforderungen großer Firmen oder Konzerne. Eine Warenwirtschaftslösung dient dazu, den Fluss der Waren im Geschäftsprozess eines Unternehmens anzuzeigen. Sie beschränkt sich auf die Bereiche der Lagerhaltung, der Logistik und Disposition. Im Gegensatz dazu legt hochwertige ERP-Software den Schwerpunkt auf die Planung und Integration aller relevanten Daten für die gesamte Planung der Ressourcen.

Wodurch zeichnet sich ein ERP-System aus?

Verschiedene Branchen haben natürlich auch verschiedene Anforderungen an ein ERP-System bzw. ein ERP-Programm. Umso besser ist es, wenn eine Lösung auf den betreffenden Wirtschaftszweig oder auch die Größe des Betriebs angepasst werden kann.

ERP-Systeme sind deshalb meistens modular konzipiert. Das bedeutet, dass Unternehmen einzelne SAP-Module nach individuellen Bedürfnissen kombinieren können. Danach sorgen ERP-Programme dafür, dass sämtliche Funktionen über eine zentrale Datenbank verknüpft werden. So ist eine zielgerichtete Planung der ERP-Prozesse über alle Ebenen und Abteilungen der Firma möglich.

Wo liegen die Unterschiede bei den Lösungen?

Viele Programme zeichnen sich durch die Ausrichtung auf spezielle Branchen aus, sodass sie in erster Linie für spezielle Wirtschaftszweige infrage kommen. Im Prinzip gibt es zwischen den unterschiedlichen Lösungen aber auch zahlreiche Gemeinsamkeiten. Die meisten sind zum Beispiel modular erweiterbar.

So haben Sie die Möglichkeit, Module und Funktionen zu Ihrer ERP-Software jederzeit hinzu zu buchen. So können Sie diese den Anforderungen und Bedürfnissen Ihrer Firma individuell anpassen. Zahlreiche Produzenten bieten in ihrem Produkt-Portfolio zusätzlich verschiedene Programm-Erweiterungen und zusätzliche Add-Ons an, mit denen Sie eine bessere Branchenabdeckung Ihrer ERP-Software erzielen können und optimal für die Erreichung der Unternehmensziele gerüstet sind.

Welche ERP-Systeme gibt es für kleine Unternehmen, den Mittelstand und große Konzerne?

Jede Firma stellt verschiedene Anforderungen an ein bestimmtes ERP-System. Dementsprechend brauchen kleinere Unternehmen auch andere ERP-Lösungen als ein Großkonzern. Da die Anzahl der ERP-Lösungen für KMU im Laufe der letzten Jahre deutlich angestiegen ist, kann heutzutage jedes Unternehmen ein passendes Enterprise Resource Planning System für ihren Einsatzzweck finden.

Im Prinzip stellt jeder ERP-Anbieter verschiedene ERP-Programmpakete mit eigenem Leistungsvolumen zur Verfügung. Allerdings haben die meisten ERP-Software-Lösungen – ganz gleich ob für KMU oder große Konzerne – einen wichtigen Punkt gemeinsam: Sie sind auf modulare Art und Weise aufgebaut.

Somit können Unternehmen mit verschiedenen Anforderungen an ERP-Programme im Prinzip aus unterschiedlichen Modulen und Funktionen exakt die auswählen, die ihren individuellen Anforderungen am besten gerecht werden. So findet jedes Unternehmen eine richtige ERP-Lösung und kann aus den einzelnen Modulen die passende Business-Software kombinieren.